Das Debatten-Portal für Investoren und Börsen-Unternehmen

Nachrichten

Zooplus wächst kräftig

Europas führendes Online-Handelshaus für Tiernahrung ist auf Wachstumskurs, die Umsätze steigen deutlich. Der Aktienkurs des Unternehmens legt allerdings noch stärker zu.

Europas führender Internethändler für Tiernahrung kann starkes Wachstum vorweisen. Die Zooplus AG hat ihren Umsatz im Geschäftsjahr 2015 um 31 Prozent auf 711,3 Millionen Euro gesteigert. Das Ergebnis vor Steuern wuchs um 45 Prozent verglichen mit dem Vorjahr auf 12,7 Millionen Euro und liegt damit leicht über der zuvor prognostizierten Bandbreite von 8 Millionen bis 12 Millionen Euro.

Nach eigenen Angaben hat Zooplus so seine marktführende Stellung im Onlinevertrieb für Heimtierbedarf in Europa ausgebaut. Mittlerweile ist das Unternehmen in 30 Ländermärkten vertreten, vier Millionen Frauen und Männer kaufen ihre Tiernahrung online bei Zooplus.

„Das Jahr 2015 hat erneut gezeigt, dass die auf profitables Wachstum ausgerichtete Strategie von Zooplus weiter erfolgreich umgesetzt werden kann. Mit einer Kostenquote von nun 28,5 Prozent bezogen auf die Gesamtleistung gehen wir davon aus, dass wir unsere Kostenführerschaft in unserer Branche weiter ausgebaut haben“, sagte Cornelius Patt, Vorstandsvorsitzender der Zooplus AG.

© Zooplus

Anleger indes blicken bei Zooplus bereits jetzt auf ein recht teures Investment, unabhängig von der Wachstumsstory des Unternehmens; theoretisch könnten die Münchener 75 Millionen Haustierbesitzer in Europa als mögliche Kunden auf sich aufmerksam machen – mit einem Umsatzvolumen von 15 Milliarden bis 25 Milliarden Euro, wie Marktkenner schätzen.

Doch allein im Jahr 2015 ist der Aktienkurs des SDax-Konzerns nahezu um 300 Prozent gestiegen. Am 23. März 2016 notierten die Titel gegen 10 Uhr mit 113,95 Euro. Das Kurs/Gewinn-Verhältnis hat so nahezu die Marke von 100 erreicht. Wer also einhundert Euro in Zooplus investiert, kauft damit aktuell rund einen Euro Gewinn ein. Das lohnt sich aus Anlegersicht sicher nur dann, wenn Zooplus auch weiterhin kräftig wachsen kann.

Etwas Sorge bereiten dürfte manchen Wachstumsanlegern deshalb wohl dennoch der Blick auf das an sich gute Jahr 2015 für Zooplus: Im Jahr des Kursschubs konnte der Onlinehändler seine Kapazitäten um 40 Prozent ausbauen, die Cash-Position hatte sich nach Analystenmeinung aber nicht entscheidend gesteigert. Konkurrenten wie Pet at Home kämen zudem bereits heute auf höhere Gewinnziffern.

Gleichwohl steht Zooplus nach Analystenmeinung in guter Position, um weiter beim Umsatz zuzulegen. So habe Zooplus in all seinen europäischen Märkten schon im Jahr 2015 zweistellige Wachstumswerte vorweisen können. Und nach Angaben von Zooplus selbst will das Unternehmen seine Logistikkapazitäten in den kommenden drei Jahren verdoppeln.