Wer profitiert wie von der Abspaltung?

Hier würde ich gerne die Situation aller Beteiligten in Zusammenhang mit der Abspaltung diskutieren.

Im Prinzip gibt es doch bei einer AG immer zwei, vielleicht auch drei Interessengruppen.

1.) die Aktionäre, hier noch differenziert zwischen Groß- und Kleinaktionäre
2.) Der Aufsichtsrat, wenn der eigentlich auch ein Vertreter der anderen beiden Gruppen sein soll und
3.) die Mitarbeiter, inklusive Vorstand, auch wenn die manchmal glauben, dass sie gar nicht nur Mitarbeiter, sondern Inhaber sind.

Wer profitiert aus Eurer Sicht wie:

Ich fange mal mit den Aktionären an: Der Kleinaktionär spielt, auch wenn es 70.000 sein sollen, keine Rolle. Er ist in erster Linie Stimmvieh und geht häufig auch gar nicht zur Hauptversammlung. Viele von denen werden sich wundern, warum sie auf einmal neue Aktien im Depot haben.

Bei den Großaktionären sieht das anders aus: Die müssen ja davon überzeugt sein, dass der Deal für sie von Vorteil ist und sie haben ja auch eine Lock-Up-Vereinbarung unterschrieben, wonach sie in einem bestimmten Zeitraum keine Aktien verkaufen. Ist es denkbar, dass sie darüber hinaus noch andere Vorteile haben? Hauptversammlung 2017Antworten 0

Beim Aufsichtsrat sehe ich auch kein richtig großes Interesse. Beim Vorstand sieht das schon anders aus. Die bekommen ja laut Spaltungsbericht 47 Mio Euro, was ja ein wirklich Pfund ist. Aber so wie ich das verstehe, hätten die sowieso einen Anspruch darauf, weil das wohl schon verdient ist. Ist aber eigentlich Wahnsinn 47 Mio Euro Jan WhitmanAntworten

das sehen anderen wohl deutlich kritischer als ich

http://www.manager-magazin.de/unternehmen/handel/metro-chefs-winken-bei-spaltung-rund-47-millionen-euro-a-1133207.html Jan Whitman

Aber Jan, ein eigenes Interesse haben die Vorstände natürlich schon. Gibt ja jetzt im Zweifel mehr Jobs :-),
Was ich am wenigsten verstehe, ist, dass der bisherige Leiter der Rechtsabteilung nun wohl Vorstand wird. Wieso man so ein Ressort bei der CE braucht? Da würde mich mal interessieren, was für die Person mehr gezahlt werden muss. Immer wieder ein Phänomen. Da wechselt einer au der zweiten in die erste Reihe und schon verdient er ein Vielfaches. Hier hat man mal die Möglichkeit nachzufragen Hauptversammlung 2017

wie kommst du denn darauf, dass die den ganzen schrott bekommen? Ernst LehmannAntworten 0

Jan WhitmanAntworten 0

Noch so eine Frage, die ich nicht verstehe. Wer soll wovon profitieren, die einzelnen Geschäftsbereiche? Bin sehr skeptisch was das Thema CEC betrifft. Die bekommen im Konzern den ganzen Müll aufgehalst und haben noch dazu das Problem mit dem Minderheitsaktionär. Glaube das, wenn überhaupt die andere Seite profitiert, hoffentlich ist hier wirklich 2 minus 1 noch mindestens 1 Jan WhitmanAntworten 0