Deutsche Bank AG

Bringt John Cryan die Deutsche Bank auf Kurs?

Fallender Aktienkurs, Milliarden Euro schwere Rechtsstreitigkeiten und Probleme im Privatkundengeschäft sowie dem Investmentbanking: Deutschlands bedeutendstes Geldhaus gilt manchen Beobachtern als Sanierungsfall. Wird die Sanierung gelingen?

Wenn das US-Justizministerium mit seiner Forderung nach 14 Milliarden Dollar durchkommt, wird die Deutsche Bank um eine Kapitalerhöhung nicht herumkommen. Kein Wunder, das Vorstand und Analysten beunruhigt sind. Die Empfehlung zur Aktie steht nicht umsonst auf "Sell". Georg Johannes PauelsenAntworten 0

Die ersten Top-Manager gehen schon. Auch bei der Deutschen Bank Tochter Deutsche Asset Management brodelt es schon länger. Aber jetzt scheint das Fass überzulaufen. 20 Milliarden Dollar wurden allein im ersten Halbjahr 2016 an Geldern abgezogen. Julia SchulzAntworten

Und der Streit mit den US-Behörden ist nicht die einzige Baustelle. Der Geldwäsche Skandal in Russland könnte auch nochmal teuer werden. Anna FischerAntworten

Die Fusionspläne mit der Commerzbank kann man als absurd bezeichnen. Dafür wird es keine Mehrheit geben. Aber trotz oder gerade wegen dieses Unsinns empfiehlt der Analyst Jaques-Henri Haulard die Aktie weiterhin zum Kauf. Maria BeckerAntworten 0

Mit einem Verzweiflungsplan, einer Fusion mit der Commerzbank, kann ich mir die Sanierung nicht vorstellen. Die ist auch nicht sehr profitabel - und eine Bank mit zusammen mehr als 2 Billionen Euro Bilanzsumme wird niemand in Europa wollen. Für mich zeigt schon der Plan, dass die immer noch in ihrer eigenen Welt leben. Leon KoenigAntworten 0

Finanzpresse ("investing insight"; UK): "Steuerstrafe über 49 Millionen Pfund gegen Deutsche Bank"
“Deutsche Bank will have to pay £49m in taxes over a Cayman Islands tax free ..."
von Investing Insight via Twitter
aktionaersforum RedaktionAntworten 0

Verglichen mit den Milliardenforderungen sonst ein kleiner Rechtsstreit. Aber wieder eine Millionenstrafe. Nils KlammannAntworten

So schlimm kann es nicht sein. Ein paar Peanuts mehr. Und betriebsbedingte Kündigungen hat die Deutsche Bank ja gerade im FAZ-Interview ausgeschlossen... Manfred Claassen

Der Bondrückkauf, der so bejubelt wurde an der Börse, scheint genau da zu versanden. Bisher hat die Deutsche Bank offenbar nur Anleihen im Wert von 740 Millionen Dollar von Investoren zum Rückkauf angeboten bekommen. Also die Hälfte des geplanten Volumens. Haben die Investoren plötzlich wieder Vertrauen in die Bank?
http://www.handelsblatt.com/unternehmen/banken-versicherungen/deutsche-bank-anleihe-rueckkauf-stoesst-auf-wenig-interesse/13031960.html Marcel StockmannAntworten 1

Vielleicht haben sie eine Sorge weniger, denn die Bafin hat (wieder mal) eine ihrer Prüfungen beendet. Ohne weitere Strafen in diesem Fall für die Deutsche Bank offenbar in Sachen Libor-Gate, "manipulierte Referenzzinssätze, Derivategeschäfte mit der italienischen Krisenbank Monte dei Paschi di Siena sowie Edelmetallgeschäfte", schreibt die Wiwo. Verstehe ich das richtig? Ist das alles vom Tisch?
http://www.wiwo.de/unternehmen/banken/deutsche-bank-bafin-beendet-sonderpruefung-/13020198.html Kai BednarskiAntworten

Die Bilanzsumme aller Banken in Europa lag angeblich im dritten Quartal 2015 bei 66 Billionen Euro. Damit hat sich der Sektor innerhalb von 15 Jahren verdoppelt. Dabei sollte er eigentlich schrumpfen. Und die Deutsche Bank ganz besonders. Da ist also noch viel Unsicherheit drin. Rausgefunden hat das ironischer Weise DB Research..
http://www.deraktionaer.de/aktie/deutsche-bank-commerzbank-und-co-unheimliche-konkurrenz-221470.htm Sabine GretnerAntworten

Beruhigung? Ich spüre nichts. Im Tag heute Volatilität des Deutsche-Bank-Kurs von 7,5%! Giulia ZorziAntworten

Journalist Gareth Gore (Reuters): "Deutsche Bank hat Hälfte des Anleihenrückkaufs geschafft"
“ Deutsche Bank to buy back €1.27bn of ..." https://t.co/3Qt0O7rhPl ”
von Gareth Gore via Twitter
aktionaersforum RedaktionAntworten 0

Ob John Cryan die deutsche Bank auf Kurs bringt? Schöner als Die Zeit kann man die Antwort kaum geben:
Auch die "Titanic" galt als unsinkbar (http://goo.gl/tE3mu3)

Da werden vier Punkte genannt, die Aktionäre, die nicht schon verkauft haben, skeptisch stimmen sollten:
1. Die Deutsche Bank hat sich noch nicht dazu geäußert, in wie weit sie Ausfälle im Geschäft mit Energieunternehmen in den USA erwartet.
2. Das Investmentbanking ist eine Blackbox, die viele Leute nervös macht.
3. Wie die deutsche Bank bis 2019 das Kapital für die strengeren Vorschriften der Kapitalausstattung beschaffen will, ist unklar.
4. Stützungskäufe wie bei der Commerzbank sind angesichts der veränderten Gesetzeslage (eigentlich) ausgeschlossen - und wenn, dann zu Lasten der Anleger. Ute KempfAntworten 0

Auch bei der Titanic hielten die Nieten nicht, was sie versprachen. Manfred ClaassenAntworten

Presse, "businessinsider" (USA): "Topbanker vor Absprung bei Deutsche Bank"
“ BREAKING: One of Deutsche Bank's big name trading execs is in talks ..." https://t.co/2mqUK7G6z1 https://t.co/mqYZdu0ZoW ”
von Matt Turner via Twitter
aktionaersforum RedaktionAntworten 0

Deutsche-Bank-Co-Chef John Cryan will die Eigenkapitalrendite der Wertpapier-Handelssparte auf mehr als 10 Prozent steigern.
http://www.dasinvestment.com/berater/news/datum/2016/02/22/wertpapier-handelssparte-soll-eigenkapitalrendite-steigern/ Karsten StummAntworten 0

Investment-Manager Ben Dietrich: "Deutsche Bank wird so wenig fallen wie SocGen"
“ Don't we all remember when fear-mongers 'knew' ..." https://t.co/nlP6FFQs2j ”
von Benji via Twitter
aktionaersforum RedaktionAntworten

Presse, "Zerohedge" (USA): "SEC suspendiert Deutsche-Bank-Analyst"
“@zerohedge: SEC Suspends Deutsche Bank Research Analyst ..." https://t.co/b3gaWoZa2Q ”
von axel via Twitter
aktionaersforum RedaktionAntworten 0

Immer neue Negativ-Meldungen. Jetzt hat die US-Börsenaufsicht SEC offenbar einen Ex-Deutsche-Bank-Analysten verurteilt. Der habe einst eine Kaufempfehlung für die Aktie des Discounters Big Lots ausgesprochen, gegen seine Überzeugung. Aber Hedgefonds vorab über seine Zweifel informiert. Und die verkauften die Titel. Wer soll sich auf Deutsche-Bank-Analysen als Kleinaktionär verlassen?
http://www.handelsblatt.com/finanzen/steuern-recht/recht/deutsche-bank-teure-kaufempfehlung/12982246.html Nils KlammannAntworten 0

Deutsche-Bank-Manager Fitschen fordert, auch mal Banken pleite gehen zu lassen. Hoffentlich sagt er das nicht mit Blick auf seine Bank zum unglücklichen Zeitpunkt...."Wir dürfen nicht versuchen, jede Bank in Europa vor der Pleite zu bewahren - koste es, was es wolle", sagte Fitschen, zugleich Präsident des Bundesverbandes Deutscher Banken, dem "Stern".
http://www.t-online.de/wirtschaft/unternehmen/id_77001286/deutsche-bank-chef-fitschen-warnt-vor-zu-offensiver-banken-rettungen.html Sabine GuenesAntworten 1

Presse, "El Pais" (Spanien): "Taumelnde Aktienkurse der Deutschen Bank und Prestige-Verlust: Was passiert mit Deutschlands Finanzsektor?"
“ El Deutsche Bank se desploma en Bolsa .... "? https://t.co/YonuN5L944 ”
von EL PAÍS Economía via Twitter
aktionaersforum RedaktionAntworten

Presse, "IFA Magazine" (Großbritannien): "Lage der Deutschen Bank gleicht nicht Lehman 2008"
“ Deutsche Bank is not Lehman and ...", Lex says … - https://t.co/bIBHkzSKVQ ”
von IFA Magazine via Twitter
aktionaersforum RedaktionAntworten

Bevor es soweit kommt, wäre sicher eine Kapitalerhöhung dran. Nachdem die Deutsche Bank schon mitgeteilt hat, keine Liquiditätsprobleme zu haben, könnte sie jetzt eigentlich auch noch ihre Kapitalpläne formulieren. Als Aktionäre wäre es ja schon schön zu wissen, was kommt. Manfred ClaassenAntworten

Wo bleiben die claw backs? Fast 20 Jahre wurde die Bank von Investmentbankern ausgeplündert. London lachte über Frankfurt. Politik und BaFin schauten weg. Ein illegales, vom AktG nicht vorgesehenes Executive Group Committee schaltete den Vorstand kurz. Millarden wurden über Boni abgezogen, die Aktionäre schauten in die Röhre. Einschlägig bekannte Berater zockten Riesenhonorare ab. Der Aufsichtstat blieb untätig. Gerichte schauten weg. Nun wankt der Titan und keiner wills gewesen sein. Ich hoffe, Cryan bekommt von den Märkten noch genug Zeit. Momentan sieht es nicht danach aus, der Rückkauf der Bonds und das Verpulvern von Liquidität könnte sich bald rächen. Sinnvoll wäre eine harte Rekapitalisierung durch den Steuerzahler und eine echte Aktienbeteiligung. So hat es in den USA funktioniert, und so hat der Steuerzahler sogar profitiert. Ron WoolcastleAntworten 1

Immer noch nichts gelernt. Die Informationspolitik der Deutschen Bank ist weiterhin verheerend und wird mit ziemlicher Sicherheit wieder Probleme bringen. Wie ist es möglich, dass erst die Presse berichtet und dann erst die Bank meldet. Dass das ad-hoc-pflichtig war, dürfte bei der Kursentwicklung unstreitig sein. Michael KohlhaasAntworten 1

Hier noch ein weiteres Indiz: Warum nennt die Deutsche keine Zahlen zum Oil&Gas Sektor, Konkurrenten haben damit auch kein Problem scheinbar: "Deutsche Bank didn't disclose its exposure to the energy industry, saying only it was "underweight" relative to the sector." siehe gladfly comment: http://www.bloomberg.com/gadfly/articles/2016-02-05/french-banks-need-greater-oil-loan-disclosure Uli SchmeichlerAntworten

Presse, "The Economist" (Großbritannien) rät Deutsche-Bank-Aktionären: "Sell!"
“ The boss of Deutsche Bank says ...." https://t.co/sbsBZFx9tO https://t.co/3HnfM38r4i ”
von The Economist via Twitter
aktionaersforum Redaktion

Apropos, gibt es eigentlich Meldungen wie hoch das Kreditrisiko der Deutschen Bank gegenüber Fracking-Unternehmen in den USA ist? Gegenüber dem gesamten ölfördernden Gewerbe? Mit welchen Ausfällen wird bei diesen Krediten gerechnet?
Uli SchmeichlerAntworten

JP Morgan, deren Geschäfte in den USA ja am ehesten mit denen der Deutschen Bank vergleichbar sind, hat jedenfalls gerade die Rückstellungen für faule Fracking-Kredite um eine halbe Milliarde Dollar erhöht:
http://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/unternehmen/jp-morgan-grossbank-legt-geld-wegen-oelrisiken-zurueck-14086303.html Karsten Ahrends

Informationspolitik ist wirklich nicht gut - leider ist the Deutsche damit nicht alleine. Ich hoffe, dass der Einsatz für falsche/verschleppte/zu späte Kommunikation an die Investoren und Öffentlichkeit erhöht wird und dass es schlichtweg ein höheres Risiko für die Bank in diesem Fall bedeutet Uli SchmeichlerAntworten

Presse (Spanien), "El Confidential": Deutsche Bank kündigt Anleihenrückkauf an
“ Deutsche Bank anuncia que recomprará ..." https://t.co/J6zqG6WuKr ”
von El Confidencial via Twitter
aktionaersforum RedaktionAntworten 1

Deutsche Bank kauft eigene Euro-Anleihen im Volumen von drei Milliarden Euro sowie Dollar-Anleihen im Volumen von zwei Milliarden Dollar zurück. Mia SaundersAntworten

Mit Folgen für Bankaktien überall, so scheint es: Commerzbank +12%, Deutsche Bank +7,5%, JP Morgan +6,5%, selbst Unicredit +6%. Marcel Stockmann

Die Börse selbst wertet den Rückkauf aber offenbar durchaus als Signal: Dax plus 1,6 Prozentim Plus gegen 16 Uhr heute. Karsten Stumm

Und die Deutsche Bank geht mit keinem Wort auf ihre CDS ein zur Begründung. Finanzvorstand Marcus Schenck stellt die Notfallmaßnahme sogar als rein wirtschaftlich lukratives Investment für die Bank da: "Die Bank nutzt die Marktbedingungen, um diese Anleihen zu attraktiven Preisen zurückzukaufen und so ihre Verschuldung zu verringern", erklärte Finanzvorstand Marcus Schenck in einer Mitteilung.
http://www.n24.de/n24/Nachrichten/Wirtschaft/d/8062312/deutsche-bank-kauft-anleihen-in-milliardenhoehe-zurueck.html Sabine Gretner

Private-Equity -Investor Joseph Jett: "Finanzminister Schäuble sagt, Deutsche Bank hat ausreichend Kapital."
“ BRUSSELS, Feb.,SCHÄUBLE: Deutsche Bank has enough ..." - G... https://t.co/sYzfdRWibk via @josephjett ”
von Joseph Jett via Twitter
aktionaersforum RedaktionAntworten 1

Multi-Asset-Investor Galli Zugaro: "Kreditausfallversicherung der Deutsche Bank über Euro-Krisenlevel von 2011"
“ Deutsche Bank senior CDS hits new all time high ...”
von V Galli-Zugaro via Twitter
aktionaersforum RedaktionAntworten 0

Und die Ausfallwahrscheinlichkeiten der fünfjährigen Bundesanleihen schießen weiter parallel mit den Kreditausfallwahrscheinlichkeiten der Deutschen Bank in die Höhe.
https://twitter.com/Schuldensuehner/status/697721647348973568 Alexandra FuhrmannAntworten

Aktienkurse der Geldinstitute heute: Societe Generale: -12.7% Unicredit: -9.1% Deutsche Bank: -6.8% bis zum Mittag. Kommt hier der neue Bnken-Crash und dieses Mal ist die Deutsche Bank in der Mitte drin? Kai RoelkeAntworten

Financial Times: Deutsche Bank vor Anleihenrückkauf. Aktienkurs der Deutschen Bank plus 14 Prozent gegen 14 Uhr. Da entweicht Unsicherheit aus dem Markt. Fragt sich, wie lange. http://www.finance-magazin.de/maerkte-wirtschaft/banken/deutsche-bank-investoren-glauben-an-anleiherueckkauf-1373571/ Thorsten VerhoevenAntworten 1

Sollte es den Anleihenrückkauf tatsächlich geben, wird die Deutsche Bank dafür natürlich Liquidität einsetzen müssen. Wenn die Börse zweifelt, dass nachher noch genug Bares übrig ist, knickt der Deutsche-Bank-Kurs vielleicht bald wieder ein. Kai BednarskiAntworten

Die Deutsche Bank zieht den gesamten Dax hoch. Jetzt mit 2,5 Prozent im Plus und klar über 9000 Punkte. Da sieht man, wie es auf eine gesamte Volkswirtschaft übergreifen kann, wenn das Topbankhaus des jeweiligen Landes in Schwierigkeiten gewähnt wird. Daniel LoFiegoAntworten

Wahnsinninge Anspannung an der Börse wegen Deutscher Bank. Offenbar musste selbst Schäuble in einem Gespräch mit Bloomberg auf eine entsprechende Frage zur Solidität der Deutschen Bank Stellung nehmen.
https://www.irx.eu/incoming/Deutsche-Bank-erw%C3%A4gt-angeblich-Anleihenr%C3%BCckkauf-in-Milliardenh%C3%B6he-3351.html Hatice AydoganAntworten

Alle sind angespannt. Sogar DIHK-Chef Martin Wansleben nimmt Stellung: "Es gibt überhaupt keinen, der sich darüber freuen kann", ergänzte er. "Wir machen uns natürlich Sorgen."
http://www.spiegel.de/wirtschaft/soziales/dihk-umfrage-deutsche-wirtschaft-sorgt-sich-um-die-banken-a-1076629.html Günter Meermann

Duncan Weldon, Head of Research, Resolution Group: "Wie viele Leute mögen die CDS der Deutschen Bank mit der Bundesbank verwechseln?"
“ How much of the rise in German CDS today is driven by people who can't distinguish between Deutsche ... ”
von Duncan Weldon via Twitter
aktionaersforum RedaktionAntworten 1

Heute richtet die Bank einen Appell an ihre Kunden: Sie sei absolut zahlungsfähig. Ich hätte das auch nie in Zweifel gezogen. Merkwürdig aber, dass die Bank sich zu so einem Statement überhaupt genötigt sieht. Jochen SendlingerAntworten 1

Hier geht es ja um Rückzahlung dieser Spezial-Bonds, der CoCos. Davon dürfte kaum ein Privatanleger betroffen sein. Denn an die kommt man erst ab einer Einlage von 100.000 Euro pro Bond. Hatice AydoganAntworten

Interessant vielleicht dabei: In der Krise sollen mit diesen CoCos ja gerade die Gläubiger der Bank zur Kasse gebeten werden. Und nicht der Steuerzahler. So will es die EU. Im Gegenzug für dieses Risiko sind die CoCos vergleichsweise hoch verzinst.
http://www.welt.de/wirtschaft/article152021502/Deutsche-Bank-betont-ihre-Zahlungsfaehigkeit.html Karsten Stumm

Deutsche-Bank-Chef Cryan formuliert das so: "Sie können Ihren Kunden mitteilen, dass die Deutsche Bank angesichts ihrer Kapitalstärke und ihrer Risikoposition absolut grundsolide ist."
http://www.stimme.de/deutschland-welt/wirtschaft/wt/Banken-Deutschland-Deutsche-Bank-ringt-um-Vertrauen;art270,3568789 Günter MeermannAntworten

Trotz des so niedrigen Börsenkurses rechnet die Deutsche Bank scheinbar nicht mit einer Übernahme des Geldhauses. Was für den einen oder anderen Aktionär vielleicht sogar schade ist. Denn mögliche Kurssteigerungen durch Übernahmespekulationen könnten manchen Anlegern zupasse kommen. Daniel LoFiegoAntworten 0

Interessant vielleicht dazu das Statement von Deutsche-Bank-Chef John Cryan auf der Bilanz-PK der Deutschen Bank Ende Januar 2016: "Im Augenblick glaube ich eher nicht, dass das passiert. Die Regulatoren würden sich ganz sicher in den Weg stellen bei einer solchen riskanten Kombination zweier ziemlich großer Institute." Karsten StummAntworten

Fintech-Magazin: Deutsche Bank muss Fintechs integrieren, um wieder wettbewerbsfähig zu werden.
“ Deutsche Bank: Banks Must Partner with Fintech and ..." https://t.co/nUGpKDVsX6 #fi… ”
von FINTECHNA via Twitter
aktionaersforum RedaktionAntworten 0

Investor Per Lind (Schweden): "HSBC wird das erste Opfer der Digitalisierung, Deutsche Bank das folgende."
“ HSBC to be first global victim of digital, Deutsche ..." - #fintech #banks https://t.co/1HiXmwPYF2 ”
von Per Lind via Twitter
aktionaersforum RedaktionAntworten

Presse, "now digital" (Deutschland): Deutsche Bank mit neuer Strategie für Fintechs
“ Fintechs: Deutsche Bank setzt auf ..." https://t.co/nCOUNY4qEi https://t.co/1PKRL9eRtI ”
von nowdigital via Twitter
aktionaersforum RedaktionAntworten

Bloomberg-Journalist Joseph Weisenthal: Mir war nicht bewusst, wie schwach der Deutsche-Bank-Kurs im Vergleich ist.
“ RT @TheStalwart: "Wow, I did not realize that Deutsche Bank was trading below ...." https://t.co/mJArCEJeTI ”
von Stephen Mitchell via Twitter
aktionaersforum RedaktionAntworten 0

Die Marktkapitalisierung der Deutschen Bank ist mittlerweile niedriger als die der Danske Bank aus Dänemark.
http://www.sueddeutsche.de/wirtschaft/deutsche-bank-aktienkurs-der-deutschen-bank-ist-so-niedrig-wie-seit-dem-mauerfall-nicht-1.2848917 Nina BacksAntworten 0

Vielleicht interessant in diesem Zusammenhang: Die Kapitalisierung ist offenbar auch unter die Summe der Kapitalerhöhungen gerutscht, mit der sich die Deutsche Bank seit 2010 gestärkt hatte - 21,7 Milliarden Euro zusammen. Karsten StummAntworten

Es muss auch die Frage gestellt werden, ob nicht Aufsichtsratschef Achleitner mehr Kontrolle hätte ausüben müssen oder können. Um vielleicht Schaden abzuwenden. Daniel LoFiegoAntworten 1

Vielleicht interessant dazu: Nach Angaben des "Handelsblatt" haben mehrere Investoren Gesprächsbedarf angemeldet. Karsten StummAntworten

Nach Angaben der Süddeutschen Zeitung stehen die Arbeitnehmervertreter im Kontrollgremium weiter zu Paul Achleitner. Nina Backs

Die Bank selbst macht den Aktionären nicht viel Hoffnung für dieses Jahr. "Wir werden unser Möglichstes tun, einen Verlust auszuschließen, aber ausschließen können wir es natürlich nicht. Wir streben aber keinen Verlust an", sagte Finanzvorstand Marcus Schenck offenbar auf der HV.
http://www.stimme.de/deutschland-welt/wirtschaft/wt/Banken-Deutschland-Deutsche-Bank-richtet-nbsp-nach-Rekordverlust-Blick-nach-vorne;art270,3560201 Kai BednarskiAntworten 1

Immerhin: Die Deutsche Bank strebt keinen Verlust an.... nach Sanierung hört sich das aber noch nicht an. Jochen SendlingerAntworten

Drohen jetzt auch Kreditausfälle im größeren Umfang? Laut BNP Paribas muss die Deutsche Bank Rücklagen bilden wegen möglicher Kreditausfälle aus der Ölbranche, die unter den niedrigen Ölpreisen ächzt. Marcel StockmannAntworten 1

Der Ölpreis dürfte jedenfalls noch geraume Zeit so niedrig bleiben, vielleicht sogar bei 35 Dollar/Barrel, wie aktuell. Jedenfalls kommt ja bald wohl noch Öl aus dem Iran zusätzlich auf den Markt. Und bei der flauen Weltkonjunktur wird es dafür eher keine Abnehmer geben, denke ich. Nils KlammannAntworten

Der Aktienkurs sieht entsprechend aus. So tief mittlerweile, wie Anfang der 1990er Jahre. Eigentlich wäre die Deutsche Bank ein Übernahmekandidat, würde man nur auf diese Zahl schauen. Günter MeermannAntworten 1

Nach Angaben der Commerzbank-Analystin Petra von Kerssenbrock könnte die Deutsche Bank dadurch sogar ihren Platz im Stoxx50-Index verlieren.
http://www.onvista.de/news/deutsche-bank-koennte-aus-stoxx-50-fliegen-24436939 Sven PietschAntworten

Vielleicht ein paar Zahlen dazu: Seit Anfang dieses Jahres hat die Aktie der Deutschen Bank 35 Prozent ihres Wertes verloren. In den vergangenen sechs Monaten hat sich die Marktkapitalisierung mehr als halbiert.
http://www.handelsblatt.com/finanzen/maerkte/aktien/deutsche-bank-im-freien-fall/12916484.html Karsten Stumm

Neuer Rechtsstreit in den USA: Eine Richter in Manhattan erklärte am Mittwoch, die belgische Royal Park Investments könne ihre Klage gegen das Geldhaus weiter verfolgen. Streitwert: Offenbar 3,1 Milliarden Euro. Karsten StummAntworten 0